Prix Chronos 2019

Die Aarauer Jury hat gewählt:
An der diesjährigen Abschlussveranstaltung des Prix Chronos in der Stadtbibliothek haben 11 Seniorinnen und Senioren und 18 Juniorinnen und Junioren teilgenommen und sich über die vier nominierten Bücher ausgetauscht.

Nach der Auszählung der Wahlzettel gewinnt in Aarau:

Das Jahr, als die Bienen kamen von Petra Postert

Als Josys Opa stirbt, hat er im Testament völlig überraschend seine Enkelin zur zukünftigen Besitzerin des Bienenstocks bestimmt. Josy ist darüber ziemlich erstaunt, möchte den Bienenstock aber unbedingt behalten. Als Grossstädterin versteht sie von Bienen allerdings gerade so viel, dass sie weiss, wie man ein Glas Honig öffnet. Aber die kleinen Tierchen begeistern sie immer mehr und zum ersten Mal in ihrem Leben brennt sie für eine Sache. Als jedoch an einem Frühsommertag ein grosser Schwarm im Garten abgeht, die Familie inmitten einer Bienenwolke steht und dann auch noch die Feuerwehr anrückt, ist für Josys Mutter klar: Die Bienen müssen weg! Josy möchte ihre Bienen jedoch auf gar keinen Fall aufgeben!

Statements der Jury, weshalb gerade dieses Buch ausgewählt wurde:

"Es hat mich inspiriert. Am liebsten würde ich selber Bienen haben."

"In einer leichten, verständlichen Sprache wird das Leben eines Bienenvolkes beschrieben. Auf leichte unaufgeregte Weise wird beschrieben, wie sich das Leben des Mädchens und ihrer Eltern verändert, weil das Mädchen Verantwortung übernimmt. Die Beschreibung der alten Leute im Imkerverein ist witzig, real und wertfrei."

"Ich finde das Tier Bienen sehr spannend. Das Buch war lehrreich und traurig, dass fand ich gut , dass es nicht immer super happy ist. Das Buch hat mich sehr mitgenommen, einfach toll."

Auf Platz 2 folgt:

 

 

 

 

 

 

 

 

Und auf Platz 3 und 4: